Schulentwicklung

 

Wir wollen Schule nach Bedürfnissen der Schüler, Lehrkräfte und Eltern noch lebenswerter und liebenswerter machen

Das Schulentwicklungsteam ist eine Arbeitsgruppe, die auf die Bedürfnisse und Ideen der ganzen Schulfamilie (Lehrkräfte, Schulleitung, Eltern und Schülerinnen und Schüler) eingeht und innovative Lösungen hinsichtlich Unterrichts-, Organisations-, Team- und Personalentwicklung realisiert.

 

 

Schulentwicklungsteam 2019/20

Mitglieder

Monika Bachthaler, Martin Hüttner, Herbert Seefried, Kerstin Schülein, Simone Wetzstein

 

Aufgabenfelder im Schuljahr 2019/20

  • Mit dem Amtsantritt des neuen Schulleiters RSD Lüftl wurde die Hausordnung gänzlich überarbeitet und auf einen aktuellen Stand gebracht.
  • Ein schuleigenes, individuell gestaltetes Hausaufgabenheft für alle Schüler wurde für das Schuljahr 2020/21 konzipiert, um die persönliche Identifikation mit der Realschule zu stärken.
  • Das KESCH-Konzept (Kooperation zwischen Elternhaus und Schule) ist die Grundlage für eine erfolgreiche Bildungspartnerschaft zwischen dem Elternhaus und der Schule. Das vorliegende Konzept wurde differenziert und entwickelt.

 

Was ist bisher geschehen?

Die Evaluation der Realschule Wassertrüdingen im Schuljahr 2010/11 empfahl die Gründung eines Schulentwicklungsteams, welches sich folgenden Aufgabenfeldern zugewandt hat.

  • Erstellen eines Schulleitbilds
  • Entwicklung eines Fortbildungsplans
  • Aufbau einer Feedbackkultur innerhalb des Kollegiums
  • Entwicklung und Umsetzung eines neuen Raumkonzepts in der Ramge-Villa zur Schaffung eines Elternsprechzimmers und eines Silentiumraums sowie eines vergrößerten Kopierraums
  • Einführung von Patendiensten in allen Klassen
  • Auswertung des Evaluationsbericht von 2015
  • Erstellen eines Schulentwicklungsprogramms mit folgenden Handlungszielen:
    Verstärkung und weitere Verbesserung der Informationskultur innerhalb des Kollegiums
    Verstärkung und weitere Verbesserung der Informationskultur innerhalb des Kollegiums
    Verstärkung und Verbesserung von KOMPASS-Maßnahmen, um die Lehr- und Lernkultur zu stärken und Defizitorientierung zu vermeiden.
  • Erstellung einer Koordinationsgruppe
  • Mitarbeit an der Erstellung eines Medienkonzepts

 

Was folgt?

Es wird angestrebt, im Rahmen einer internen Evaluation im Schuljahr 2020/21 die vielen Ideen und Verbesserungsvorschläge von unterschiedlichen Seiten zu bündeln und je nach Möglichkeiten vor Ort umzusetzen.

Die Erfahrung der bisherigen Arbeit sowie das Feedback zeigen unmissverständlich, dass Schulentwicklung eine deutlich erkennbare Veränderung mit positiven Erfolgen für die ganze Schulfamilie bewirkt.

Auf zu neuen Taten!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.