Die Theatergruppe

 „Das blaue Licht“

oder

„Die schöne Hexe und der Soldat“

von Peter Klusen

Die Premiere des diesjährigen Theaterstücks der Theatergruppe findet
am Donnerstag, den 14. Juni 2018 um 18.30 Uhr statt.
Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Eintritt ist frei!

Das Stück basiert auf dem gleichnamigen Märchen, das die Gebrüder Grimm zu Beginn des 19. Jahrhunderts in ihre Sammlung der Kinder- und Hausmärchen aufgenommen haben. Die Dramatisierung orientiert sich lediglich am Erzählkern und vertieft den witzig-ironischen Grundton der Vorlage.
Auch dieses Jahr bestand die erste Aufgabe Ende September 2017 wieder darin, den Text an die diesjährige Theatergruppe anzupassen. Das heißt, dass einige Rollen (z.B. ursprünglich stumme) ausgearbeitet oder neue eingearbeitet werden mussten. Da sind einige der Schauspieler bei der Textarbeit zur Hochform aufgelaufen. Vielen Dank an dieser Stelle dafür! Dann erst ging’s auf die Bühne und Szene für Szene wurde das Stück etappenweise eingeübt. Nach den Weihnachtsferien durfte keiner mehr mit dem Textbuch auf die Bühne, sondern es musste auswendig gespielt werden. (Da hatte ich als Souffleuse alle Hände voll zu tun...) Erst danach stießen die Techniker und zuletzt die Bühnenarbeiter zu den Proben dazu. So wuselten dann (teilweise mehr oder weniger planvoll) immerhin 31 Schüler mit mir in der Aula umher: 24 Schauspieler/-innen, 2 Techniker und 5 Bühnenarbeiter. Routiniers und blutige Anfänger arbeiteten zusammen, um dieses Stück an der Premiere aufführen zu können:
Nach siegreicher Schlacht schickt der König seine Soldaten nach Hause – mit reichlich warmen Worten, aber ohne den versprochenen Lohn! Christoph, ein einfacher Bauernjunge, will diese königliche Ungerechtigkeit nicht akzeptieren und macht sich auf den Weg zum Schloss, um dort selbst vom König höchstpersönlich seinen verdienten Lohn zu fordern. Glücklicherweise braucht die hübsche Hexe Marcelina gerade einen starken Burschen, der ihr das Feuerholz für den bevorstehenden Winter hackt, und ihr Zauberspruch führt Christoph geradewegs in ihre Hütte. Nun ist Marcelina aber alles andere als eine böse Hexe und als sie von Christophs Schicksal erfährt, beschließt sie insgeheim, ihm bei seinem Vorhaben zu helfen, und gibt ihm das blaue Licht mit auf den gefährlichen Weg..

Auch an dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die uns in irgendeiner Weise wieder unterstützt haben, ganz besonders aber bei

  • Frau Kunz und den Schülern der Schulhausgestaltung für die Anfertigung der Kulissen und
    einiger Requisiten,
  • Frau Bachthaler für die Hilfe während der Aufführungen hinter der Bühne,
  • Frau Seefried für die Unterstützung bei Fragen rund um die Musik,
  • Herrn Böckh für den Kontakt zu Frau Rödel (Kleiderkammer des Theaters in Nördlingen).

 

Hier erscheinen vorab Fotos von einer Probe Ende April:

 
Der König bedankt sich bei den Soldaten    Achtung, die Räuber!
     
 

Auf dem Marktplatz streiten sich
Kinder um eine Tüte Bonbons

  Nachdem der Bettler über den König
geschimpft hat, will er Almosen. Da ist
die gute Berta kaum mehr zu halten.

 

 

Hinter der Bühne agierten:

Bühnenarbeiter: Tim Berie (7a), Jack Reichert (7a), Moritz Reulein (9c), Joshua Utz (9c), Hannes Zaitschek (9c)
Licht und Technik: Florian Zeh (9a), Simon Ebert (8c)
Leitung: Sandra Plobner

 

 

 

Auf der Bühne spielten:


Christoph

Leon Rehne (7a)         Caro und Cora,
Küchenmädchen
Maja Sixtbauer (7d)
Sofia Weigl (7d)

Marcelina

Hannah Koller (9e)   Prinzessin Franziska Christ (8c)

Azubis

Mia Drachenberg (9e)
Franziska Schienagel (7b)
  Kammerfrau Luisa Geier (5a)

Zauberklang

Joshua Utz (9c)   Wachleute Lukas Gebert (7b)
Franz Kurpiela (7b)

König

Georgi Vasilev (6a)   General Jewgen Dugin (7a)

Ede 1, 2 und 3

Serafina Amman (7d)
Lukas Gebert (7b)
Franz Kurpiela (7b)
  Hofdame Elina Reich (5a)

Bärenwirtin

Anja Feldner (9e)   Hofmarschall Nina Matthias (7c)

Fischfrieda

Jessica Ehmann (7b)   Hofnarr Leon Niederhausen (7a)

Berta

Mia Drachenberg (9e)   Dienerin Felicitas Thomas (6b)

Marktbesucherin

Felicitas Thomas (6b)   Musikanten Jonas Schnell (6a)
Hannah Koller (9e)
Anja Feldner (9e)
Mutter mit strei-
tenden Kindern

Luisa Geier (5a)
Kiara Göhringer (5a)
Maja Trautner (5a)
  Henker Fabian Rasch (5a)

Bettler

Max Kaiser (5a)      

Pfarrer

Moritz Reulein (9c)      

 

 


 

Schuljahr 2016/17

Die Theatergruppe ist derzeit wieder fleißig mit Üben beschäftigt.

Alle Schauspieler haben inzwischen jede Szene mehrfach geprobt. Seit den Weihnachtsferien mussten die Texte auswendig gelernt sein und keiner durfte mehr mit Textbuch auf der Bühne stehen. Da mussten sich alle ranhalten!

Seit Januar waren dann auch die Techniker mit dabei und unterstützten die Schauspieler mit sämtlichen Geräuschen und Liedern. Unsere Mikrofone und Headsets waren natürlich ebenso wieder im Einsatz.

Die Bühnenarbeiter tragen gleichzeitig sämtliche Kulissen, die wie jedes Jahr dankenswerterweise von der Kunstlehrerin Frau Kunz gestaltet wurden, hin und her, bauen sie auf, platzieren sie um... (Meistens lächeln sie dabei sogar!)

Die Proben finden wie immer donnerstags von 13 bis 14.30 Uhr in der Aula statt.

Unser diesjähriges Stück, das von der Theatergruppe ausgesucht wurde, heißt

 

Die Schneekönigin

von Michael Arnold

 

Es ist ein Märchen von Christian Andersen, das für die Bühne bearbeitet wurde.

Hier ein kurzer Einblick in das Geschehen:

 

Gerda und Kay sind gut befreundet.

Doch plötzlich verschwindet der Junge spurlos.

Gibt es die böse Schneekönigin doch?

Hat sie tatsächlich etwas damit zu tun?

Kurzentschlossen macht sich das tapfere Mädchen auf den Weg, um seinen Freund zu finden.

Die Katze Triesel steht Gerda zur Seite.

Was soll da schon schiefgehen?

 

 

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Premiere

am Do., den 18. Mai um 18.30 Uhr in der Aula.

Dazu sind alle herzlich eingeladen.

 

 S. Plobner

 

 


Das Schuljahr 2015/16 hat gerade erst begonnen – und die Theatergruppe ist wieder komplett gefüllt. 24 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 6 – 9 sind mit dabei. Auch drei Techniker, die sich um das Licht und die Geräusche kümmern werden, sind bereits gefunden.

Unser diesjähriges Stück, das von der Theatergruppe ausgesucht wurde, heißt

„Der zerbrochene Zauberspiegel“ von Nicole Voß.

Die Proben finden wie immer donnerstags von 13 bis 14.30 Uhr in der Aula statt.

Rückblick auf das Schuljahr 2014/15: „Wenn im Saal das Licht ausgeht“

Ein herzliches Dankeschön an alle fürs zahlreiche Erscheinen bei der Premiere! Toll, dass so viele Zuschauer gekommen sind. (So macht Theaterspielen nämlich am meisten Spaß!)

Wir freuen uns schon aufs nächste Stück im kommenden Schuljahr.

Mit herzlichen Grüßen

Sophia und Judith im Namen der Theatergruppe 2015

(Bild 1)

Gruppenbild der Theatergruppe 2014/15

(20 Schauspieler, Techniker und 5 Bühnenarbeiter)

(Bild 2)

Kellner Manu beim Arbeiten

(Bild 3)

Ich hab Hunger!

(Bild 4)

Die Elektrikerin: Ist hier alles in Ordnung, Herr Neuer?

(Bild 5)

Auf der Polizeiwache: Wer ist der Täter?

(Bild 6)

Oles Spürnase lag mal wieder richtig: Die Gräfin und ihre Sekretärin sind die Diebe.

(Bild 7)

Kommissarin Klotzig findet im Koffer das gestohlene Geld.

(Bild 8)

Die Bühnenarbeiter beim verdienten (?) Applaus

(Bild 9)

Kommt da noch jemand? Nee, alle Schauspieler da!

(Bild 10)

Frau Bahr: Welcher Strauß ist größer?

Auswahl der Bilder und Untertitel von Johannes Granzin

Mittwoch, August 15, 2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok